Tolle Leistung unserer Kids bei der Badischen Mannschaftsmeisterschaft!

Nach dem 2. Platz bei der Bezirksmeisterschaft konnten unsere Jüngsten jetzt bei der Badischen Meisterschaft erneut Ihr Talent unter Beweis stellen.

Auch wenn man von der Setzliste nur an Nummer 9 geführt wurde, zeigten unsere Kids gleich in den ersten Runden, das Setzliste und Können nicht eins sind.

Nach einer erwarteten Auftaktniederlage gegen einen der Turnierfavoriten aus Walldorf mit 1 – 3 ging es bereits in der 2. Runde aufwärts. Der SC Branden Ohlsbach wurde mit 3 – 1 bezwungen und die beiden nächsten Spiele gegen Laufenburg und Zähringen endeten jeweils 2 – 2. Damit hatte man nach 4 Runden eigentlich nicht erwartete 4 Mannschaftspukte auf dem Konto.

Leider wurde man dann in Runde 5 komplett nach oben gegen die bis dahin führenden und späteren Meister aus Untergrombach gelost und ein 0 – 4 war nicht zu verhindern.

Was unsere Kids auszeichnet, nämlich Teamgeist und Kampfeslust, konnte man dann in Runde 6 erleben, die wesentlich höher eingestuften Spieler aus Karlsruhe 2 wurden glatt mit 4 – 0 bezwungen!

Vor der letztem Runde mit 6 – 6 Punkten war eigentlich schon mehr erreicht, wie man sich vorher erwartet hatte. Leider war es in Runde 7 wieder das Auslosungspech, das eine vielleicht noch bessere Platzierung verhinderte. Gegen den späteren Vizemeister Karlsruhe 1 gab es dann zum Abschluss leider doch noch eine 0 – 4 Niederlage.

Insgesamt eine tolle Leistung unserer Jüngsten, die das Turnier als 8.beenden konnten.

Herzlichen Glückwunsch vom Vorstand für Euch wir sind wirklich stolz auf Euch!

Einzelergebnisse unserer Spieler, obwohl man sagen muss das jeder für jeden gekämpft hat!!!

Finja     2 Punkte

Pascal  4 Punkte

Linda   4 Punkte

Noah   2 Punkte

Besonders bedanken möchte ich mich als Vorstand allerdings noch bei den Eltern der Kinder, die komplett vor Ort waren und tatkräftig unterstützt haben!

Eine Feier für diesen Erfolg kommt mit Sicherheit noch, versprochen!

Bilder des Turniers werden nachgereicht

 

Rang Spielername DWZ G Pkt. G gesp. Score W Pkt. W gesp. S Pkt. S gesp. DWZ Aktuell
1 Moenk,Andreas 1476 7 7 100% 3 3 4 4 1521
2 Hochmuth,Klaus 1503 5 70% 2 3 2 1502
  Witt,Andreas 1629 5 70% 2 3 2 1635
4 Godel,Norbert 1546 7 50% 2 3 4 1520
  Nagel,Frank 1434 7 50% 2 4 3 1434
6 Rüth,Frank 1137 2 7 29% 2 4 0 3 1118
7 Augenstein,Arnd 1520 1 3 33% 0 1 1 2 1494
8 Herrmann,Roland   1 5 20% 1 3 0 2 0
9 Wolf,Harald 1229 ½ 1 50% 0 0 ½ 1 1232
10 Schneider,Detlev 1733 0 1 0% 0 1 0 0 1702
11 Müller,Finja 1002 0 2 0% 0 0 0 2 939

Jetzt wird es eng 3,5 – 4,5 Niederlage gegen Illingen

Mit dem zu Zeit vermeintlich besten Aufgebot bestritten wir unser Spiel gegen einen starken Aufsteiger aus Illingen. Nachdem Arnd schon nach einer guten Stunde nach einem Fehler die Partie aufgeben musste, konnte Norbert Godel kurz darauf zum 1 – 1 ausgleichen. Frank Nagel gesundheitlich angeschlagen gab dann in leicht vorteilhafter Stellung Remis. Klaus Hochmuth und Harald Wolf einigten sich dann auch mit Ihren Gegner auf Remis und alles sah noch sehr gut aus bei einem Zwischenstand von 2,5 – 2,5. Detlev Schneider stand auf Gewinn, Frank Rüth hatte eine tolle Stellung trotz Minusfigur erreicht und beim diesjährigen Punktgaranten Andreas Mönk sah auch noch alles sehr gut aus.

Dann kam jedoch leider der Einbruch! Detlev übersah in klar gewonnener Stellung ein 1 zügiges Matt seines Gegners und Frank konnte seine Vorteile auch nicht umsetzen und verlor dann doch. Andreas blieb dann seiner Siegserie treu und holte den Anschlußpunkt zum 3,5 – 4,5 Endstand.

In den letzten beiden Runden wird es nun umso schwerer, den Abstieg noch zu verhindern. Aber warten wir es mal ab, noch ist nichts entschieden!

 

Siegen geht doch noch 4 - 3 gegen Bad Herrenalb 2


Mit nur 6 Spielern mussten wir bei Bad Herrenalb 2 antreten. Schnee am Tag zuvor machte die Anreise nicht wirklich einfacher, aber um kurz nach 9 konnte der Mannschaftskampf dann doch beginnen.

Mit nur 6 Spielern angereist war es erstmal doch ein schlechtes Gefühl. Bad Herrenalb konnte zu unserem Glück auch nur 7 Spieler aufbieten. Also Brett 8 für Beide gestrichen.

Frank Rüth machte dann als Erster seinen Punkt zum 1-1. Danach sah es für uns eigentlich gut aus. Klaus Hochmuth konnte seinen Gegner sicher überspielen und das 2-1 machen. Roland Hermann verlor dann leider durch Zeitüberschreitung in ausgeglichener Stellung. Zwischenstand 2-2.

Norbert Godel machte mit seinem Gewinn das 3-2 klar und unserem Mannschaftsführer Andreas Mönk blieb es dann vorbehalten, den 4. und entscheidenden Punkt zu holen. Frank Nagel musste dann leider noch in eine Niederlage einwilligen, aber der Endstand von 4-3 für uns war klar.





Ispringer U12 Jugendmannschaft qualifiziert für die Badischen Meisterschaften!

Nach dem sensiationellen 2. Platz bei der Bezirksmeisterschaft bei ihrer ersten Teilnahme kam jetzt im nachhinein noch der verdiente Lohn für diese tolle Leistung. Am 18.März geht es zur Badischen Meisterschaft nach Freiburg. Und bei der Stärke unserer Kids kann man auch dort noch einiges erwarten.




Rang Spielername DWZ Verein G Pkt. G gesp. Score W Pkt. W gesp. S Pkt. S gesp.
1 Moenk,Andreas 1460 SK Ispringen 5 5 100% 3 3 2 2
2 Witt,Andreas 1629 SK Ispringen 5 70% 2 3 2
3 Nagel,Frank 1413 SK Ispringen 3 5 60% 3 2
4 Hochmuth,Klaus 1503 SK Ispringen 2 3 67% ½ 1 2
5 Godel,Norbert 1546 SK Ispringen 2 5 40% 2 ½ 3
6 Augenstein,Arnd 1520 SK Ispringen 1 2 50% 0 1 1 1
7 Herrmann,Roland SK Ispringen 1 4 25% 1 3 0 1
8 Rüth,Frank 1139 SK Ispringen 1 5 20% 1 2 0 3
9 Müller,Finja SK Ispringen 0 2 0% 0 0 0 2

Heimniederlage gegen Pforzheim 4 – langsam wird es eng

Auch am 5 Spieltag ging es wieder in die falsche Richtung. Mit nur 7 Spielern, nachdem ein Spieler trotz Zusage nicht erschien, waren die Voraussetzungen gegen eine DWZ-mäßige, vor allem an den unteren Brettern, stärke besetzte Mannschaft schon sehr schwierig.

Und es kam so, wie man es erwarten konnte. Trotz 3 Punkten aus den oberen 4 Brettern reichte es nicht und man musste sich 3 – 5 geschlagen geben.

Nun heißt es in der nächsten Runde in Bad Herrenalb mal wieder zu gewohnter Stärke zu kommen und einen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen

 

An alle Ispringer Elterm!

Mit nunmehr 5 starken Jugendlichen im Alter von 10 - 13 Jahren suchen wir doch noch Verstärkung für unsere Jugendmannschaft, die ab Oktober ganz normal im Spielbetrieb ihre Stärke und Können unter Beweis stellen können..Erfahrene Trainer stehen den Kindern zur Verügung und betreuen sie je nach Ihren Möglichkeiten. Also, wenn Ihr Kind vielleicht Interesse an diesem tollen und gerade für Kinder bildendem Sport hat, würden wir uns freuen, den ein oder anderen wenigstens mal zum reinschnuppern jeweils Mittwochs von 18:00 bis spätestens 19:30 begrüßen zu dürfen, Bei weiteren Fragen steht unser Vorsitzender und Trainer unter 07231-154839 jederzeit gern für Fragen zur Verfügung. Schach ist halt ein Spiel für alle Alterklassen und nirgends gibt es mehr Gemeinsamkeiten beim Spiel zwischen Jung und Alt!


Rang Spielername DWZ G Pkt. G gesp. Score W Pkt. W gesp. S Pkt. S gesp.
1 Moenk,Andreas 1460 4 4 100% 2 2 2 2
2 Witt,Andreas 1629 3 4 75% 2 3 1 1
3 Hochmuth,Klaus 1503 2 3 67% ½ 1 2
4 Nagel,Frank 1413 2 4 50% 3 ½ 1
5 Godel,Norbert 1546 4 38% 1 1 ½ 3
6 Augenstein,Arnd 1520 1 2 50% 0 1 1 1
7 Herrmann,Roland 1 3 33% 1 2 0 1
8 Rüth,Frank 1139 1 4 25% 1 2 0 2
9 Müller,Finja 0 1 0% 0 0 0 1

3,5 – 4,5 Niederlage gegen Ersingen 3

Am letzten Spieltag hatten wir die Chance, mit einem Auswärtssieg wieder Anschluss an die Tabellenspitze zu erlangen.

Alles begann auch vielversprechend. Trotz der Niederlage unseres „Kükens“ Finja, die sich den Einsatz durch Ihre tollen Ergebnisse beim Karlsruher Schloßopen (Platz 3) und der Teilnahme an den Badischen Meisterschaften (Platz 6) verdient hatte, sah alles recht gut aus. Klaus Hochmuth konnte seinen Gegner sicher zum 1 – 1 überspielen. Mannschaftsführer Andreas Mönk erhöhte kurz darauf zum 2 – 1. Nachdem Andreas Witt dann auch seine Partie zum 3 – 1 entscheiden konnte, sah es doch nach einem Sieg aus.

Innerhalb weniger Minuten wendete sich jedoch das Spielgeschehen und Roland Hermann und Norbert Godel mussten Ihren Gegnern gratulieren….3 – 3

Frank Nagel hatte das etwas bessere Spiel, musste jedoch nach einem kleinen Fehler ins Remis einwilligen. Damit lag es nun an Frank Rüth, der aber mit einer Figur weniger auf verlorenem Posten kämpfte und in eine Niederlage einwilligen musste.

Mit nun 3 – 5 Punkten nach 4 Runden ist der Zug nach oben abgefahren, aber mit der Erfahrung der Mannschaft sollte auch ein Absturz in die Abstiegsregionen vermieden werden.

 

Badische Jugend Meisterschaft – toller Erfolg für unsere Fimja

Bei den diesjährigen Badischen Meisterschaften der U12w konnte unsere Finja einen tollen 6. Platz erreichen. In der letzten 7. Runde hatte sie noch die Möglichkeit mit einem Sieg den 2. Platz zu erreichen. Leider hat das nicht geklappt und am Ende sprang der 6. Platz heraus.

Aber was wichtiger ist wie dieser Platz, die spätere Siegerin musste nur eine Niederlage hinnehmen und das genau gegen Finja! Und auch unsere Bezirksmeisterin des SB Pforzheim musste in die Niederlage einwilligen!

Wir vom Verein gratulieren Finja ganz herzlich und sind unheimlich stolz so eine tolle und starke Jugendspielerin in unserem Verein zu haben.

Als Belohnung für diese tolle Leistung würden wir von der 1. Mannschaft uns freuen, wenn Sie bei uns die nächsten Spiele in der Seniorenmannschaft machen würde.

 

Toller Erfolg für Finja Müller bei den Schloß Open in Karlsruhe!

Nach einer tollen Leistung und einer unglücklichen Niederlage in Runde 3 gegen den späteren Sieger konnte Finja ein tollen 3. Platz mit 4 Siegen aus 5 Partien erreichen. Damit ist Sie jetzt kurz vor Ihrer ersten offiziellen DWZ-Zahl, die sie dann vermutlich bei den Badischen Jugendeinzelmeisterschaften erzielen wird.

Wir als Verein, besonders natürlich Ihre Jugendtrainer, sind stolz auf diese Leistung! Mach weiter so!

Hier der offizielle Bericht der Badischen Schachjugend

Mit 40 Teilnehmen war das erste Schlossopen in der B-Gruppe sehr gut besucht. Hier konnten sich alle Kinder unter 900 DWZ messen. Am Ende setzte sich Alexander Lasch vom SC Neumühl souverän mit 5 aus 5 durch. Zweiter wurde Hendrik Dasselaar von den SF Neureut und Rang 3 belegte Finja Müller vom SK Ispringen.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 

Rang

Teilnehmer

TWZ

At

Verein/Ort

S

R

V

Punkte

Buchh

1.

Lasch,Alexander

808

 

SC Neumühl

5

0

0

5.0

16.0

2.

Dasselaar,Hendrik

893

 

SF Neureut

4

0

1

4.0

16.5

3.

Müller,Finja

 

W

SK Ispringen

4

0

1

4.0

14.5

4.

Kunkel,Gordon

 

 

SK Singen

4

0

1

4.0

13.5

5.

Herdt,Nico

 

 

SK Oberkirch

3

2

0

4.0

13.0

6.

Tolstorukov,David

891

 

FSF 1887 Zähringen

3

1

1

3.5

15.5

7.

Brückner,Xuan Paul

860

 

SC Brombach

3

1

1

3.5

14.5

8.

Haupt,Gero

828

 

SC Neumühl

3

1

1

3.5

14.5

9.

Mergenthaler,Christian

 

 

SC Brombach

3

1

1

3.5

13.5

10.

Dammasch,Marlon

 

 

SV Vimbuch

3

1

1

3.5

10.0

11.

Kahn,Jérôme

736

 

SC Neumühl

2

2

1

3.0

14.5

12.

Felder,Natascha

724

W

SC Ohlsbach

3

0

2

3.0

13.5

13.

Vollstädt,Linus

749

 

SK Chaos Mannheim

2

2

1

3.0

13.5

14.

Bringmann,Yoris

 

 

SC Waldkirch

3

0

2

3.0

11.5

15.

Brückner,Noah Xanh

 

 

SC Brombach

3

0

2

3.0

11.5

16.

Schmitt,Robin

776

 

SC Ohlsbach

3

0

2

3.0

11.5

17.

Ilg,Nikita

 

 

SF Eggenstein

3

0

2

3.0

11.0

18.

Haas,Melvin

 

 

SF Neureut

2

1

2

2.5

15.5

19.

Eitel,Christian

 

 

SC Haslach

2

1

2

2.5

15.0

20.

Bächle,Noah

768

 

SK Oberkirch

2

1

2

2.5

14.0

21.

Wilk,Felix

772

 

SK Ettlingen

2

1

2

2.5

11.0

22.

Amann,Dustin

788

 

SC Pfullendorf

2

0

3

2.0

14.5

23.

Rul,Martin

 

 

SVG Konstanz

2

0

3

2.0

13.0

24.

Felder,Aron

756

 

SC Ohlsbach

2

0

2

2.0

12.5

25.

Hohl,Benjamin

 

 

TV Neuenbürg

2

0

3

2.0

12.0

26.

Wundling,Kai

775

 

SF Bad Mergentheim

1

2

2

2.0

12.0

27.

Lohrmann,Flavia

 

W

SC Waldkirch

2

0

3

2.0

12.0

28.

Baumann,Amelie

 

W

SK Endingen

1

2

2

2.0

11.5

29.

Eisele,Lea Carolin

 

W

SF Sasbach

0

4

1

2.0

11.0

30.

Blattert,Konrad

 

 

SC Haslach

2

0

3

2.0

10.5

31.

Schondelmaier,Jacob

 

 

SC Haslach

1

1

3

1.5

15.0

32.

Echle,Louie

 

 

SC Ohlsbach

1

1

3

1.5

12.0

33.

Huber,Christian

 

 

SK Oberkirch

1

1

3

1.5

11.5

34.

Baudenbacher,Benedikt

778

 

SK Ettlingen

1

1

3

1.5

11.0

35.

Gerweck,Lars Jürgen Fin

 

 

SK Sulzfeld

1

1

3

1.5

9.0

36.

Baudenbacher,Clemens

 

 

SK Ettlingen

1

1

3

1.5

9.0

37.

Blattert,Oskar Hartmut

 

 

SC Haslach

1

0

4

1.0

11.5

38.

Hermann,Maxim

 

 

SK Oberkirch

1

0

4

1.0

7.5

39.

Bächle,Amy-Lee

 

W

SK Oberkirch

0

1

4

0.5

8.5

40.

Puchas,Tobias

 

 

SV Vimbuch

0

0

1

0.0

10.0

 



Aktuelle Liste aller Spieler

Rang

Spielername

DWZ

G Pkt.

G gesp.

Score

W Pkt.

W gesp.

S Pkt.

S gesp.

1

Moenk,Andreas

1460

3

3

100%

1

1

2

2

2

Witt,Andreas

1629

2

3

67%

1

2

1

1

3

Godel,Norbert

1546

3

50%

1

1

½

2

Nagel,Frank

1413

3

50%

1

2

½

1

5

Augenstein,Arnd

1520

1

2

50%

0

1

1

1

Hochmuth,Klaus

1503

1

2

50%

½

1

½

1

Herrmann,Roland

1

2

50%

1

1

0

1

8

Rüth,Frank

1139

1

3

33%

1

2

0

1

 

 Erster Saisonsieg geschafft  5 – 3 gegen Neuenbürg 2

Aufgrund des Weihnachtsmarkts auf dem Dorfplatz und im Bürgerhaus mussten wir in die Turn- und Festhalle ausweichen. Bei perfekten Bedingungen dort begann der Mannschaftskampf auch sehr vielversprechend.

Bereits nach gut 45 Minuten konnte unser Vorstand an Brett 6 seinen doch überforderten Gegner zur 1 -0 Führung mattsetzen. Nach einem unnötigen Damenverlust von Frank Rüth an Brett 7 konnte Neuenbürg ausgleichen. Andreas Witt an Brett 1 brachte Ispringen nach einem Fehler seines Gegners in eigentlich auch verlorener Stellung wieder mit 2 -1 in Führung.

Arnd Augenstein an Brett 4 hatte leider nicht seinen besten Tag und musste dann doch seinem Gegner zum 2- 2 gratulieren.

Aber jetzt kam unsere Zeit! Roland Hermann an Brett 8, erst 5 Monate aktiv im Verein, konnte seine Gegnerin sauber überspielen und holte das 3 – 2 für Ispringen.  Klaus Hochmuth, der kurz vor Ende seiner Partie noch zum Mannschaftsführer sagte, dass er sein Spiel wohl verliert, konnte ein Remis und somit einen halben Punkt zum Mannschaftsergebnis beitragen. Alles in allem eine berechtigte Punktteilung bei wirklich für beide Seiten unklaren Ausgang. 3,5 – 2,5 für Uns

Norbert Godel an Brett 2 war es dann vorbehalten, den Sack zuzumachen. Super aus dem Mittelspiel rausgekommen und im Endspiel mit 2 Mehrbauern gratulierte Ihm am Ende sein Gegner und das 4,5 – 2,5 und damit auch der Mannschaftssieg waren perfekt. Als letzter spielte noch Frank Nagel, seit letzter Saison ungeschlagen, um seine Bilanz aufrechtzuhalten. Mit Figurenvorteil machte er dann doch einen schwachen Zug, und sein Gegner konnte ins Dauerschach abwickeln. Also Endstand 5 - 3 für Ispringen. Damit gehen wir mit 3 – 3 Punkten ins neue Jahr und der Weg Richtung oben ist klar unser Ziel.

Wir wünschen allen Ispringern eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr !

 

 

Ispringer Jugendspieler mit tollem Erfolg!

Bei der diesjährigen Bezirksmannschaftsmeisterschaft der U12 konnten unsere jungen Spieler eine wie man so sagen kann Sensation erreichen.

Nach gerade mal 3 Monaten Vereinszugehörigkeit spielten Linda, Finja, Pascal und Noah Ihre Gegner teilweise „schwindelig“!

Nach einem 4-0 im Auftaktspiel gegen Connweiler und dem 3-1 in der nächsten Runde im Prestigeduell gegen Ortsnachbarn Ersingen sah alles schon super aus. Mit 2 Unentschieden gegen Ittersbach und Birkenfeld lag man vor der Partie gegen den absoluten Topfavoriten aus Neuenbürg auf einem kaum erwarteten 2. Rang.

Gegen Neuenbürg gab es dann auch die erwartete 1-3 Niederlage, aber Platz 2 konnte auch jetzt noch verteidigt werden. So kam es zum Showdown in der letzten Runde. Punktgleich mit Birkenfeld, nur aufgrund eines ½ Brettpunktes mehr, musste man gegen Niefern möglichst klar gewinnen, um diesen 2. Rang zu behaupten.

Und wie das gemacht wurde, war schon beeindrucken! Ein klares 4-0 lies keine Zweifel aufkommen.

Und so war der 2. Platz und die eventuelle Qualifikation zur Badischen Meisterschaft geschafft!

Unser Vorstand, der vor Ort auch als Schiedsrichter tätig war, gratulierte allen zu diesem tollen Erfolg, bedenkt man doch, das dies das erste Mannschaftsturnier in dieser Besetzung war.

Finja mit 5,5 Punkten, Noah mit 4,5 Punkten, Linda mit 4 Punkten und Pascal mit 2 Punkten holten dieses tolle Ergebnis. Zu Pascals 2 Punkten muss man allerdings sagen, dass er fast alle Spiele an    Brett 1 gegen sehr erfahrene Ligaspieler machen musste. So sind seine 2 Punkte auch eine sehr starke Ausbeute!

Bedanken müssen wir uns auch bei den Eltern unsere Kids, die die ganze Zeit über anwesend waren und mit uns mitgefiebert haben!

Mädels und Jungs, der Verein ist stolz auf Euch!!

Siegerehrung

Aktueller Stand aller Spieler

Rang Spielername DWZ Punkte Score Weiss gewonnen Weiss gesoiellt Schwarz gewonnen Schwarz gesoielt
1 Moenk,Andreas 1460 2 100% 0 0 2 2
2 Augenstein,Arnd 1520 1 100% 0 0 1 1
3 Witt,Andreas 1629 1 50% 1 2 0 0
Nagel,Frank 1413 1 50% 1 2 0 0
Rüth,Frank 1139 1 50% 1 2 0 0
6 Hochmuth,Klaus 1503 ½ 50% ½ 1 0 0
7 Godel,Norbert 1546 ½ 25% 0 0 ½ 2
8 Herrmann,Roland 0 0% 0 0 0 1

Conweiler 3 – Ispringen 1 Remis 4-4

Wirklich wechselnde Gefühle bereitete dieser Mannschaftskampf ihrem Mannschaftsführer und Vorsitzendem.

Nachdem unser Neuzugang Roland verlor (nach einer Anreise aus Thüringen mit nur 1 Stunde Schlaf im Auto) und unser Spitzenbrett mit Andreas Witt auch nach einem ungenauen Zug zum 0 - 2 Zwischenstand verlor, war für den Rest der Mannschaft natürlich klar…es geht nur noch über das kämpfen.!

Unser Vorstand und Mannschaftsführer Andreas Mönk konnte dann den Anschlusspunkt zum 1 – 2 klarmachen.

Danach lief es dann doch wieder verkehrt. Norbert Godel an Brett 2 übersah einen Figurenausgleich und den damit verbundenen Gewinn und gab zum 1 – 3 auf.

Unser derzeitiger Superspieler Frank Nagel, mit 14 nicht verlorenen Spielen in Folge, konnte gegen seinen Gegner leider keinen Vorteil erspielen und einigte sich dann schiedlich friedlich auf ein Remis. Zwischenstand 1,5 – 3, 5 aus Ispringer Sicht.

Arnd Augenstein konnte dann mit einem tollen Mittelspiel und dem daraus folgenden Endspiels seinen Gegner bezwingen. 2,5 – 3,5

Dann kam die Stunde unseres Seniors Frank Rüth! Nach klaren Gewinnchancen im Mittelspiel, die er leider nicht sah, machte Frank dann doch zum Ende des Spiels den Sack zu und brachte uns zum 3,5 – 3,5!

Die letzte laufende Partie sah Klaus Hochmuth in einer ausgeglichenen Stellung gegen seinen Gegner zeitmäßig im Vorteil. Nachdem die Zeitkontrolle geschafft war, einigten sich Beide auf ein Remis zum Endstand von 4 – 4 im Mannschaftskampf.

Nach dem schlechten Spielbeginn für uns doch noch ein gefeierter Punktgewinn..

 

 

Frank Rüth verpasst die Sensation!

Im Bezirkseinzelpokal musste Frank Rüth gegen den Spitzenspieler des SK Neuhausen antreten. Ca. 800 Wertungspunkte Unterschied machten das Spiel von vornherein zu einem Spiel „David gegen Goliath“

Und so lief die Partie am Anfang auch. Frank verlor eine Qualität und es schien, dass alles nur ein Frage der Zeit wurde. Aber plötzlich machte sein Gegner einen ungenauen Zug und Frank hätte nach der Tauschabwicklung plötzlich eine ganze Figur mehr und damit die Riesenchance auf den Sieg gehabt. Aber leider übersah er diese Möglichkeit und musste dann doch seinem Gegner gratulieren.

Schade Frank! Aber toll gekämpft


Frank Nagel hält die Vereinsfarben hoch!

Im diesjährigen Einzelpokal des Schachbezirks Pforzheim nahmen 3 Spieler unseres Vereins teil.
Roland Herrmann, unser neuestes Vereinsmitglied, musste in der 1. Runde leider gleich gegen den Vorsitzenden des Schachbezirks und Mannschaftsspielers des SC Pforzheim aus der Landesligaliga antreten. Auch trotz tapferen Kampfes musste er doch in eine Niederlage einwilligen.

Besser machte es Frank Nagel, der im Moment einfach unschlagbar scheint. Gegen seinen klassenhöheren Gegner konnte er sich nach einem Fehler seines Gegners sicher durchsetzen und steht damit in der nächsten  Runde.

Frank Rüth steht noch vor seiner Aufgabe und Ergebnis wird sofort nach der Partie hier gemeldet.


Starke Leistungen unserer Jugendlichen beim Kirnbach Open


Zum ersten Mal seit langen Jahren nahmen wir wieder mit einer Jugendmannschaft an einem Turnier teil.
Nach mäßigem Start, bei dem man doch die Nervosität der einelnen Spieler spüren konnte, ändert sich das im Laufe des Turniers mit Runde zu Runde. Aufgrund einiger unglücklicher Paarungen, in denen es Vereinduelle gab, konnten unsere Jugendlichen zum Ende hin einen tollen Eindruck hinterlassen.
Pascal 4Pkt. Platz 13, Finja 3,5 Pkt. Platz 15, Linda 3 Pkt. Platz 17 und Noah 2,5 Pkt. Platz 23 konnten für Ihr Startdebut beim SK Ispringen alle Erwartungen weit übertreffen! Wir freuen uns jetzt schon auf die Bezirksjugendeinzelmeisterschaft im November in Birkenfeld. Mal schauen, ob dort nicht sogar noch eine Verbesserung möglich ist.
Einen großen Dank vom Verein geht aber auch an die Eltern, die den ganzen Turniertag über anwesend waren und sich auch mit der Betreuung der Kinder ein Verdienst gemacht haben.
Zwar gab es nach einigen Partien auch bittere Tränen, aber auch das wurde gelöst und alle wieder aufgebaut, sodaß es am Ende für alle ein tolles Turnier mit Urkunden und Medallien war.

Jugend SK Ispringen
Unsere erfolgreichen Jugendspieler! Von Links nach Rechts:
Pascal, Noah, Linda, Finja


Kirnbach Open in Niefern

Zum ersten Mal seit langer Zeit melden wir wieder Jugendliche zu einem großen Turnier!
Am Sonntag, 15.10.2017 starten seit langer Zeit wieder 4 Jugendliche in der U12 für unseren Verein. Egal wie es ausgeht....man kann sehen das der Verein doch noch lebt!
Ergebnisse gibts dann ab Montag


Misslungener Saisonstart

Nach vielen kurzfristigen Absagen konnten wir am 1. Spieltag nur 5 Spieler Richtung Keltern schicken. Mit einem 0 - 3 vor der ersten Partie im Gepäck war die Chance auf einen Punktgewinn natürlich schon sehr gering.
Trotzdem war man guten Mutes und ging die Partien auch entsprechend motiviert an.
Andreas Witt an Brett 1 und Andreas Mönk an Brett 4 konnten schon schnell klare Vorteile erspielen, sodaß noch alles möglich war. Frank Rüth an Brett 5 übersah leider die Möglichkeit, seinen Gegner durch ein Figurenopfer in eine Mattfalle zu locken und musste dann leider doch als erster aufgeben. So war maximal noch ein 4 - 4 drin.
Norbert Godel und Frank Nagel an Brett 2 und 3 fanden keine Gewinnzüge und einigten sich mit Ihren Gegnern auf Remis. Damit war die Niederlage perfekt bei einem Zwischenstand von 1 - 5.

Andreas Witt konnte dann nach der Aufgabe seines Gegners auf 2 - 5 verkürzen.
Andreas Mönk brauchte gegen seinen jungen und sehr starken Gegner dann noch insgesamt 96 Züge um den 3 - 5 Endstand sicherzustellen.

Für nur 5 Spieler hat man sich trotz der Niederlage ordentlich verkauft und die nächsten Spiele werden zeigen, wohin der Weg dieses Jahr geht.


             
 
Mannschaftsaufstellung und Spielplan für die Saison 2017/2018

Rang

Spielername

DWZ

ELO

1

Witt,Andreas

1629

2

Godel,Norbert

1546

3

Nagel,Frank

1413

4

Augenstein,Arnd

1520

5

Hochmuth,Klaus

1503

6

Moenk,Andreas

1460

1645

7

Kliger,Vlado

1491

8

Rüth,Frank

1139

9

Wolf,Harald

1229

10

Augenstein,Herbert

1205

11

Herrmann,Roland


Spielplan

SB Pforzheim Kreisklasse A

1. Runde   Spieltag: 08.10.2017

SF Bad Herrenalb   2   (N) SF Conweiler   3
SF Illingen   2   (N) SC Pforzheim   4 5 3
SC Ersingen   2   (A) SC Ersingen   3
SV Calw   2 TV Neuenbürg   2
SK Keltern   2 SK Ispringen 5 3


2. Runde   Spieltag: 05.11.2017

SF Conweiler   3 SK Ispringen    
TV Neuenbürg   2 SK Keltern   2    
SC Ersingen   3 SV Calw   2    
SC Pforzheim   4 SC Ersingen   2   (A)    
SF Bad Herrenalb   2   (N) SF Illingen   2   (N)    


3. Runde   Spieltag: 03.12.2017

SF Illingen   2   (N) SF Conweiler   3    
SC Ersingen   2   (A) SF Bad Herrenalb   2   (N)    
SV Calw   2 SC Pforzheim   4    
SK Keltern   2 SC Ersingen   3    
SK Ispringen TV Neuenbürg   2    


4. Runde   Spieltag: 14.01.2018

SF Conweiler   3 TV Neuenbürg   2    
SC Ersingen   3 SK Ispringen    
SC Pforzheim   4 SK Keltern   2    
SF Bad Herrenalb   2   (N) SV Calw   2    
SF Illingen   2   (N) SC Ersingen   2   (A)    


5. Runde   Spieltag: 28.01.2018

SC Ersingen   2   (A) SF Conweiler   3    
SV Calw   2 SF Illingen   2   (N)    
SK Keltern   2 SF Bad Herrenalb   2   (N)    
SK Ispringen SC Pforzheim   4    
TV Neuenbürg   2 SC Ersingen   3    


6. Runde   Spieltag: 18.02.2018

SF Conweiler   3 SC Ersingen   3    
SC Pforzheim   4 TV Neuenbürg   2    
SF Bad Herrenalb   2   (N) SK Ispringen    
SF Illingen   2   (N) SK Keltern   2    
SC Ersingen   2   (A) SV Calw   2    


7. Runde   Spieltag: 11.03.2018

SV Calw   2 SF Conweiler   3    
SK Keltern   2 SC Ersingen   2   (A)    
SK Ispringen SF Illingen   2   (N)    
TV Neuenbürg   2 SF Bad Herrenalb   2   (N)    
SC Ersingen   3 SC Pforzheim   4    


8. Runde   Spieltag: 22.04.2018

SF Conweiler   3 SC Pforzheim   4    
SF Bad Herrenalb   2   (N) SC Ersingen   3    
SF Illingen   2   (N) TV Neuenbürg   2    
SC Ersingen   2   (A) SK Ispringen    
SV Calw   2 SK Keltern   2    


9. Runde   Spieltag: 06.05.2018

SK Keltern   2 SF Conweiler   3    
SK Ispringen SV Calw   2    
TV Neuenbürg   2 SC Ersingen   2   (A)    
SC Ersingen   3 SF Illingen   2   (N)    
SC Pforzheim   4 SF Bad Herrenalb   2   (N)    


Ich höre auf zu leben, aber ich habe gelebt. (Goethe)


Wir nehmen Abschied von Roland Wüst.

Roland Wüst hat den Schachclub Ispringen in mehr als 40 Jahren als überaus erfolgreicher Spieler tatkräftig und zuverlassig unterstützt.

Der Aufstieg in die Bereichsklasse war ein Ergebnis seines Engagements und seiner persönlichen Spielstärke.

Seine positive und erfrischende Art wird uns allen in Erinnerung bleiben. Wir werden ihn sehr vermissen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Verwandten.

Im Namen aller Mitglieder des Schachclubs Ispringen

Der Vorstand

Mit Sieg gegen Keltern Platz 2 gefestigt

Am letzten Sonntag waren unsere Schachfreunde aus Keltern zu Gast.

Es wurde der kürzeste Mannschaftskampf seit langem. Bereits nach einer halben Stunde einigte sich Norbert Godel mit seinem Gegner auf Remis und wenige Minuten später konnte Frank Nagel seinen Gegner nach einem schönen Opfer Matt setzen. Als nächstes gaben Vlado Kliger und Andreas Witt Ihre Partien Remis und nach einem Sieg von Mannschaftsführer Klaus Hochmuth führte man schon recht beruhigend mit 3,5 – 1,5.

Andreas Mönk nahm dann ein Remisangebot seines Gegners an, um erstmal 1 Mannschaftspunkt zu sichern. Als dann Arnd Augenstein und Frank Rüth kurz darauf auch Ihre Partien Remis gaben, stand der 5 – 3 Mannschaftserfolg nach knapp 3 Stunden fest. Keine Partie wurde verloren und mit diesem Sieg holte man sich den alleinigen 2. Tabellenplatz mit einem Punkt Rückstand auf Eutingen. Somit überwintern wir auf einem Aufstiegsplatz und mal sehen was im neuen Jahr noch so passiert.

 

 

Auswärtssieg in Calw

Am 3.Spieltag ging es gegen unsere Schachfreunde aus Calw.

Gegen die DWZ stärkeren Calwer musste schon eine sehr gute Leistung gebracht werden, um diese Auswärtshürde zu nehmen.

Glück hatten wir, das die Heimmannschaft nur 7 Spieler stellen konnte und wir somit direkt mit 1-0 in Führung gingen. Andreas Witt an Brett 1 einigte sich dann nach gut 2 Stunden mit seinem Gegner auf Remis und die anderen Bretter sahen auch recht vielversprechend aus. Vlado Kliger mit einem Sieg und Klaus Hochmuth und Arnd Augenstein mit jeweils Remis sorgten für eine 3,5 – 1,5 Führung. Frank Nagel blieb es dann vorbehalten den entscheidenden Punkt zum 4,5 – 1,5 zu machen und der Mannschaftssieg war klar. Norbert Godel und Andreas Mönk mussten dann jeweils Ihren Gegner gratulieren, so das ein 4,5 – 3,5 Auswärtssieg feststand. Mit nun 5-1 Punkten nach 3 Spieltagen ist der Saisonauftakt gut gelungen und man steht Punktgleich mit dem Aufsteiger aus Ersingen auf dem 2. Platz.

 

4 – 4 gegen Pforzheim

Am 2.Spieltag ging es gegen unsere Schachfreunde aus Pforzheim.

Durch den Ausfall unseres Brett 2 konnte unser neues Mitglied Jürgen Zillgitt zum ersten Mal am 8. Brett seine Stärke beweisen. Allerdings traten die Pforzheimer nur mit 7 Spielern an, sodass Jürgen kampflos den ersten Punkt holte. Nach gut 2 Stunden Spielzeit machte dann Andreas Mönk das 2-0 und Arnd Augenstein erzielte kurz darauf das 3-0.

Also nach gut 2 ½ Stunden Spielzeit eine beruhigende Führung. Dann wurden jedoch unsere beiden Spitzenbretter überspielt und Klaus Hochmuth und Andreas Witt mussten Ihren Gegnern gratulieren.

Die restlichen Partien sahen ausgeglichen aus und ein knappes 4,5-3,5 zeichnete sich ab. An Brett 7 übersah Frank Rüth dann eine schöne Siegkombination und einigte sich daraufhin unentschieden mit seinem Gegner. Nach dem Remis von Frank Nagel stand es dann 4-3 für uns und Vlado Kliger hatte nach einem falschen Damentausch seines Gegners plötzlich sogar noch eine Gewinnstellung auf dem Brett. Aber Schachgöttin Caissa meinte es gut mit den Pforzheimern und Vlado tauschte dann seinen Läufer falsch und musste am Ende noch aufgeben.

Also ein 4-4, mit dem wir allerdings gut leben können. Mit nun 3-1 Punkten haben wir erstmal oben mit festgesetzt und die nächsten Spiele werden zeigen, wohin die Reise dieses Jahr geht

 

Gelungener Saisonauftakt gegen Conweiler

Am 1. Spieltag mussten wir nach Conweiler reisen. Nachdem wir letztes Jahr noch gegen diese Mannschaft verloren hatten und damit alle Aufstiegsträume geplatzt waren, war der Ehrgeiz natürlich sehr groß.

Es ging auch gleich gut los. Arnd Augenstein an Brett 4 konnte schon nach gut 1 Stunde gewinnen und Frank Rüth an Brett 8 machte es Ihm nach. Klaus Hochmuth an Brett 3 einigte sich danach mit seinem Gegner auf Remis, und so stand es nach gut 2 Stunden Spielzeit bereits 2,5 – 0,5 für uns.

Aber dann gab es eine schlimme Viertelstunde! Norbert Godel an Brett 2 in sehr guter Stellung hatte einen Blackout und wurde einzügig mattgesetzt. Noch schlimmer erging es Andreas Mönk an Brett 5 der mit einer Figur weniger nicht nur den Rückgewinn der Figur und den sich daraus ergebenen Sieg übersah, sondern stattdessen sogar aufgab. Also 2,5 -2,5

Frank Nagel mit einem klaren Sieg an Brett 7 brachte uns dann wieder in die richtige Richtung und nachdem Vlado Kliger sich mit seinem Gegner auf Remis geeinigt hatte, war zumindest schon mal 1 Mannschaftspunkt sicher.

Andreas Witt an Brett 1 hatte es nun in der Hand, den Sieg sicherzustellen. In klar besserer Stellung bot er seinem Gegner Remis, was dieser sofort annahm. Damit war der erste Sieg der neuen Saison geschaft!

In 14 Tagen geht es nun gegen Pforzheim 4 hier bei uns zu Hause darum, den gelungenen Auftakt zu bestätigen.

 

Die neue Saison startet!

Am 9.10 starten wir dann endlich in die neue Saison. Zum ersten Spieltag müssen wir nach Conweiler reisen. Letztes Jahr zu Hause noch dagegen verloren und den Aufstieg verpasst soll es dieses Jahr doch besser laufen.

Auch wenn wir aktuell nur 11 aktive Spieler zur Verfügung haben ist das Groß der Mannschaft doch geblieben. Dieses Jahr starten wir in folgender Aufstellung:

1

Witt,Andreas

1593

2

Godel,Norbert

1590

3

Hochmuth,Klaus

1527

4

Augenstein,Arnd

1501

5

Mönk,Andreas

1500

6

Kliger,Vlado

1542

7

Nagel,Frank

1349

8

Rüth,Frank

1096

9

Wolf,Harald

1229

10

Augenstein,Herbert

1205

11

Zillgitt,Jürgen

 

ACHTUNG!!!

Das Wichtigste zuletzt:

Ab Oktober trainieren wir MITTWOCHS im Bürgerhaus Regenbogen in Ispringen!

Trainingszeiten:

18 – 19 Uhr Jugend

19 - ? Senioren

Für alle Jugendlichen, die bisher schon in der Schule unter unserer Betreuung gespielt haben und allen, die erst jetzt dazukommen wollen, machen wir weiterhin unser Jugendtraining mit erfahrenen Spielern und Trainern. Also, wer uns noch nicht kennt und gern mal reinschnuppern würde, wir sind für Euch da!

Gleichzeitig würden wir freuen wenn viele Ispringer Bürger den Weg in unser neues Spiellokal finden würden Schaut alle einfach mal Mittwochsabend bei uns vorbei und Ihr werdet überrascht sein wie interessant Schach sein kann in einer gemütlichen Umgebung!

 

 

Aufstiegsträume geplatzt – Bitteres 2-6 gegen Simmersfeld

Am letzten Sonntag mussten wir unsere Aufstiegsträume begraben. Durch eine 2 – 6 Heimniederlage gegen Simmersfeld können wir jetzt nur noch aufsteigen, wenn andere Mannschaften vor uns in der Tabelle auf den Aufstieg verzichten.

Bitter an dieser Niederlage war, das ausgerechnet zum entscheidenden Spiel unsere beiden Spitzenbretter ausfielen. Nur Vlado Kliger mit einem Sieg und Arnd Augenstein sowie Harald Wolf mit jeweils Remis konnten noch Punkte holen. Alles anderen spielten an diesem Tag weit unter Ihren Möglichkeiten und mussten in Niederlagen einwilligen. Man konnte wieder sehen das es uns doch an 1 – 2 spielstarken Leuten fehlt, um doch mal wieder Richtung Bezirksklasse zu schauen. Mit nun 9 – 7 Punkten ist man im gesicherten Mittelfeld und kann nun unbeschwert zum letzten Auswärtsspiel nach Illingen fahren.

 

Auswärtssieg in Calw!

Am letzten Sonntag mussten wir zum Tabellenzweiten nach Calw reisen. Nach der peinlichen Niederlage gegen den Tabellenletzten aus Conweiler fuhr man mit gemischten Gefühlen dorthin. Nur bei einem Sieg war die Möglichkeit auf den Aufstieg noch vorhanden, bei einer Niederlage konnte man selber noch in Abstiegsgefahr kommen.

Der Auftakt war jedoch sehr verheißungsvoll. Bereits nach 3 Stunden führten wir mit 3,5 zu 0,5 durch Siege von Vladimir Kliger, Frank Nagel, Arnd Augenstein und einem Remis von Klaus Hochmuth. Nach Niederlagen von Andreas Mönk und Frank Rüth wurde es dann aber doch nochmal spannend, ehe Andreas Witt und Norbert Gold mit 2 Remis den 4,5 zu 3,5 sicherstellten. Mit nun 9-5 Punkten und noch 2 ausstehenden Partien sind die Chancen auf den Aufstieg sehr gut, da die anderen punktgleichen Mannschaften aus Eutingen und Ittersbach das wesentlich schwerere Restprogramm haben.

 

Rabenschwarzer Tag gegen Conweiler

So hatte man sich das nicht vorgestellt! Statt nach einem eingeplanten Sieg auf Platz 2 der Tabelle vorzurücken, liegt man nun auf Rang 6!

Am letzten Sonntag lief für uns überhaupt nichts zusammen. Nur ein Sieg von Ersazspieler Harald Wolff an Brett 8 und 3 Remis von Andreas, Klaus und Arnd war die magere Ausbeute gegen den hochmotivierten Tabellenletzten aus Conweiler. Wenn nun doch noch was in Richtung Aufstieg gehen soll, muss am nächsten Spieltag gegen Calw 2 schon ein Sieg her.

Wenigstens ein Erfolgserlebnis gibt es zu vermelden. Wir erreichten den 3. Platz beim Bezirksmannschaftspokal! Da Eutingen am nächsten Sonntag nicht mehr antreten will, konnten wir diesen Platz kampflos erreichen. Ein schöner Erfolg, trat man doch in allen Spielen immer mit einem Spieler weniger an.

 

Sonntag gegen Conweiler

Am 6. Spieltag treffen wir auf unsere Schachfreunde aus Conweiler. Mit bisher 0 Punkten sieht aus für unseren Gegner schon sehr schwer aus, um noch den Abstieg zu verhindern. Allein deshalb erwarten wir ein extrem schwieriges Spiel, bei dem Conweiler schon mit dem Rücken zur Wand steht. Trotzdem sollte für uns bei allem Respekt doch ein Sieg herausspringen können, zumal in dieser Saison auch bei uns mal wieder das Quentchen Glück, das man auch zum Sieg braucht, vorhanden ist. Mit bisher 7-3 Punkten und Platz 3 der Tabelle bleibt bei einem Sieg die Chance auf die Meisterschaft erhalten. Spielbeginn ist am Sonntag, 14.02. um 9 Uhr im Clubhaus des FC Ispringen.

 

4 – 4 gegen Eutingen!

Fast in Komplettbesetzung konnten wir antreten und somit waren die Vorzeichen eigentlich gut. Aber es kam mal wieder anders als erwartet. Schon nach gut einer Stunde Spielzeit neigte sich die Waage stark zur Eutinger Seite. Fank Nagel, bisher der Topscorer mit 3,5 aus 4 Partien stand an diesem Tag neben sich und musste auch schnell in die Niederlage einwilligen. Frank Rüth und Klaus Hochmuth hatten schon früh Figurennachteile. Als Andreas Mönk dann ein Remisangebot seines Gegners nach Rücksprache mit dem Mannschaftsführer ablehnen musste, da insgesamt der Kampf gegen uns lief, nahm das Elend weiter seinen Lauf. Remis abgelehnt, auf Sieg gespielt und überzogen und verloren. Norbert Godel spielte mal wieder eine tolle Partie und konnte seinen Gegner zur Aufgabe zwingen. Arnd Augenstein hatte es mit dem ehemaligen Ispringer Spieler Mijo Mijic zu tun und konnte seine Stellung trotz Qualitätsnachteils remis halten. So stand es nach 3 Stunden 2,5 – 1,5 für die Eutinger.

Frank Rüth nutzte dann einen Fehler seines Gegners und konnte sich ins Remis retten. 3-2 für Eutingen. Dann kam die Stunde des Vlado Kliger! In schwieriger Position konnte er einen Turm gewinnen und musste dann gegen 2 verbundene Freibauern kämpfen. Aber Routine und perfektes Rechnen reichten dann doch zum Sieg. 3-3!

Die beiden letzten Partien sahen dann aber doch nicht so gut aus für uns, Andreas Witt mit einem Minusbauern im Endspiel und Klaus Hochmuth mit einer Minusqualität. Andreas konnte es dann am Ende gegen die Nummer 1 der Eutinger leider nicht mehr halten und das 3-4 war da. Aber dann kam unser Mannschaftsführer Klaus und drehte seine Partie noch trotz Figur weniger! Endstand 4-4! Damit hatte kein Ispringer mehr gerechnet und die Freude war natürlich groß.

Mit nun 7-3 Punkten liegt man immer noch aussichtsreich auf Platz 3 der Tabelle. 7 Punkte nach 5 Spieltagen… so viel wie in der letzten Saison nach dem 9. Spieltag. Und die „vermeintlich“ schwächeren Gegner kommen erst noch. Also alles in allem bisher ein erfolgreiche Saison!

 

Bericht Bezirksblitzmeisterschaft

Am 16.01. haben wir hier in Ispringen die Bezirksblitzmeisterschaften ausgerichtet. Leider war die Resonanz der Vereine extrem schlecht. Nur 2 Mannschaften bzw. 8 Einzelspieler nahmen daran teil.

Bei den Mannschaften siegte Mühlacker 2 vor Mühlacker 1. Damit sind Beide für die Badischen Meisterschaften qualifiziert.

Im Einzel spielten dann erfreulicherweise auch 2 Ispringer mit. Für Frank Rüth war es das erste Turnier im Blitz und er musste dann doch erkennen, das Blitzen nur teilweise etwas mit normalem Schach zu tun hat und erreichte leider nur den 8. Platz mit einem ½ Punkt. Und trotzdem war es für Ihn erfolgreich, da er den Geldpreis in seiner Gruppe unter 1500 DWZ einstreichen konnte.

Wesentlich besser machte es unser 2ter Vertreter. Vlado Kliger bewies auch in diesem sehr starken Feld, das er von seiner alten Blitzstärke trotz seines Alters noch nichts verlernt hat und erzielte beachtliche 7 Punkte. Tolle Leistung und Hut ab dafür!

Am Sonntag geht’s dann in der nächsten Verbandsrunde zum Absteiger nach Eutingen. Aber mit zur Zeit 6-2 Punkten müssen wir uns auch dort nicht verstecken und sollten wir in einigermaßen Bestbesetzung antreten können, ist auch gegen die Eutinger was drin. Also Daumen drücken!

DSCN0162

 

Erstes Highlight des neuen Jahres

1 Woche vor dem ersten Spieltag des neuen Jahres steht bereits am Samstag das erste Highlight der Saison an.

Die Bezirksmeisterschaften im Mannschafts- und Einzelblitz starten am Samstag um 10 Uhr hier bei uns im Clubhaus des FC Ispringen. Die jeweiligen Sieger qualifizieren sich für die Badischen Meisterschaften. Gespielt werden Partien mit jeweils nur 5 Min. Bedenkzeit pro Spiel, sodass mit Sicherheit auch für Zuschauer einige „wilde“ Partien gespielt werden.

Zum 60jährigen Bestehen des Schachclubs Ispringen ist es gelungen, dieses Turnier bei uns ausrichten zu dürfen. Fortgesetzt wird das Jubiläumsjahr dann Ende Februar mit der Ausrichtung der Bezirkseinzelmeisterschaft über 3 Tage. Also einiges vor für alle Ispringer Spieler und Verantwortlichen gleich zu Beginn des Jahres.

Interessierte Zuschauer sind am Samstag ab 10 Uhr im Clubhaus herzlich willkommen. Bedanken möchten wir uns als Verein schon im Voraus bei den Wirtsleuten des FC Ispringen, die extra für dieses Turnier Ihre Gaststätte öffnen und uns zur Verfügung stellen

 

4.Spieltag  Sieg gegen Ittersbach!

Nach dem 1-7 im Vorjahr ging es diesmal um eine Ergebnisverbesserung.

Ittersbach reiste nur mit 7 Spielern an, sodass unsere Rechnungen schon mal an Brett 8 aufgingen. Laut Wertungszahlen ging es für uns darum, möglichst von Brett 5 bis 8 allen Partien zu gewinnen, da Ittersbach dort Probleme hatte. Dann noch an Brett 1-4 irgendwie einen halben/ganzen Punkt mitnehmen…und alles wäre klar.

Eingeschworen wie unsere Spieler waren und motiviert stand es dann wirklich nach gut 2 Stunden nach Siegen von Vlado Kliger, Frank Nagel, Frank Rüth und dem kampflosen Sieg von Herbert Augenstein 4- 0 für Ispringen!

Aber dann fing das Zittern an. An Brett 1 musste sich Norbert geschlagen geben, und an Brett 2 verlor auch Andreas Mönk nach einem Tausch der Dame gegen 2 Türme…(Zitat Andreas: Ich werd zu alt für solche Varianten um das zu rechnen). Plötzlich stand es nur noch 4-2 und bei den beiden andern noch laufenden Partien sah es schon nach einem Vorteil für Ispringen aus, aber der musste erst einmal bestätigt werden.

Nach ca. 5 Stunden konnte dann Arndt Augenstein seinen Gegner überspielen und zur Aufgabe zwingen, so dass der Mannschaftssieg klar war.

Mannschaftsführer Klaus Hochmuth hatte nach zwischenzeitlichen Problemen dann seinen Gegner auch gut im Griff und eigentlich auch Gewinnvorteile, gab die Partie jedoch remis um allen noch etwas vom Nachmittag zu gönnen.

Am Anfang der Saison von vielen als Abstiegskandidat Nr. 1 gehandelt befinden wir uns jetzt punktgleich mit Ersingen 2 und Calw 2 an der Tabellenspitze. Mal schauen was die nächsten Runden noch so bringen!

 

Vorschau 4.Spieltag  Ispringen - Ittersbach

Am Sonntag geht es gegen die Schachfreunde aus Ittersbach. Beide Mannschaften sind mit 4-2 Punkten gut in die Saison gestartet. Nach dem 1-7 im Vorjahr haben wir uns natürlich vorgenommen, diese peinliche Niederlage auszubügeln. Dadurch dass unser Brett 1 Andreas Witt am Spieltag noch im Urlaub weilt, wird es jedoch ein sehr schweres Unterfangen. Gerade an den vorderen 4 Brettern ist Ittersbach wertungsmäßig klar überlegen, sodaß diesmal unsere hinteren Bretter gefordert sein werden. Ein Unentschieden oder ein knapper Sieg sind jedoch vielleicht möglich, wenn alle konzentriert spielen und vielleicht auch mal keine Patzer vorkommen.

Interessierte Zuschauer können bei diesem spannenden Kampf am Sonntag ab 9:00 Uhr im Clubhaus des FCI dabei sein.

 

3.Spieltag  Knapper Sieg gegen Pforzheim 4

Wie erwartet wurde es das knappe Match. Fast in Bestbesetzung angetreten war von Anfang an klar, dass nur eine konzentrierte Leistung zum Erfolg gegen den Absteiger aus der Bezirksklasse führen konnte. Den Anfang machte Norbert Godel mit einer tollen strategischen Leistung und dem 1-0 für uns. Danach kam dann aber doch der fast erwartete Einbruch.

Arnd Augenstein, Vlado Kliger und Frank Rüth mussten sich Ihren Gegnern geschlagen geben und nach dem Remis von Klaus Hochmuth stand es 1,5-3,5 gegen uns. Also nicht die besten Vorzeichen für einen Mannschaftserfolg. Andreas Mönk konnte dann zum 2,5-3,5 verkürzen und es kam wieder Hoffnung auf, da Frank Nagel klar besser stand und Andreas Witt zu dem Zeitpunkt eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett hatte. Nach dem Sieg von Frank war es dann schließlich Andreas, der doch noch seine Partie gewann und damit den eigentlich nicht mehr für möglich gehaltenen 4,5-3,5 Sieg sicherstellte. Mit nun 4-2 Mannschaftspunkte ist man mit 5 anderen Mannschaften punktgleich Tabellenführer. 

 

Rückblick Volkstrauertag

Turnusgemäß waren wir vom Schachklub dieses Jahr wieder dran den Kranz der Vereine niederzulegen. Unser Vorstand Andreas war vor Ort um die Kranzniederlegung gemeinsam mit den Tischtennisfreunden vorzunehmen. Aufgrund der Anschläge ein paar Tage vorher in Paris war es eine besondere Aufgabe nicht nur den Opfern der Weltkriege zu gedenken, sondern auch den Opfer dieses wahnsinnigen Anschlags in Paris! Wir als Schachverein Ispringen sind in der Trauer bei allen Angehörigen dieses menschenverachtenden Anschlags.

Zu  den Flüchtlingen, auch wenn wir im Ort im Moment noch Probleme haben mit der Unterbringung sagen wir nur eins...HERZLICH WILLKOMMEN! Wir werden  helfen wo wir können.

Vorschau 3.Spieltag  Pforzheim 4 - Ispringen

Am Sonntag geht es gegen den Absteiger aus Pforzheim. Eigentlich sollte es laut der aktuellen Wertungszahlen ein offenes Spiel geben. Pforzheim mit bisher 3-1 Punkten und wir mit 2-2. Wird vermutlich an der Tagesform liegen und daran ob wir endlich mal in der Lage sind unsere besten Spieler aufzubieten. Der Ausgang dieses Kampfes ist jedenfalls komplett offen. Für interessierte Zuschauer…Spielbeginn ist Sonntag um 9:00 Uhr in der Inselschule Pforzheim

Was den Mannschaftspokal angeht haben wir Glück gehabt und für die nächste Runde ein Freilos erhalten. Damit sind wir automatisch schon im Halbfinale des Pokals. Noch eine Runde gewinnen und der Einzug auf Badische Ebene steht kurz bevor.

Wir spielen also erst wieder Ende Januar im Mannschaftspokal. Der Gegner steht allerdings noch nicht fest.

 

Revanche gegen Ersingen 2 geglückt

Manchmal kommt es anders wie man denkt! Am Sonntag mussten wir im Mannschaftspokal in Ersingen antreten, nach dem 2-6 im letzten Spiel vor 14 Tagen nicht gerade mit guten Aussichten. Und es sollte noch schlimmer kommen. Am Sonntagmorgen konnten aufgrund vieler Absagen nur 2 Ispringer Spieler den Weg nach Ersingen antreten, Andreas Mönk und Frank Rüth. Da man allerdings in 4er Mannschaften im Pokal spielt und man so schon mit 0-2 hinten lag, wollte man sich mit den Ersingern darauf einigen, die beiden Partien Remis zu geben und somit mit einem 1-3 nach Hause fahren, um die Strafe vom Verband zu umgehen.

Aber dann kam alles anders. Unsere beiden Spieler warteten vor dem Ersinger Spiellokal und keiner der generischen Spieler ließ sich blicken. Zu guter Letzt hatte man also mit nur 2 Spieler nicht nur die Strafe umgangen, sondern zog auch noch durch ein kamploses 4-0 in die nächste Runde des Mannschaftspokals ein.

 

Wieder eine böse „Klatsche“ gegen Ersingen

Wie im Vorjahr war auch diesmal nichts für uns zu holen. Nach 2 krankheitsbedingten Absagen und einem kurzfristigen Ausfall konnten wir nur mit 7 Spielern antreten. Also gleich zu Beginn einem 0-1 hinterherlaufen! Bei der Aufstellung unseres Gegners aus Ersingen war uns aber schon recht früh klar, dass an diesem Spieltag nichts zu holen war.

So kam es wie es kommen musste. An Brett 2 konnte Norbert Godel dem Druck seines Gegners nichts entgegensetzen und verlor zum 0-2. Andreas Witt spielte eine sehr gute Partie musste sich am Ende aber doch zum 0-3 geschlagen geben. In den Partien von Vlado Kliger, Klaus Hochmuth, Andreas Mönk und Frank Nagel konnte sich niemand einen Vorteil erspielen und so wurden diese 4 Partien alle remis gegeben zum 2-5 Zwischenstand. Frank Rüth kämpfte tapfer bis zum Ende, aber mit einer Leichtfigur weniger am Ende doch ein aussichtsloser Kampf. Endstand 2-6

In 14 Tagen können wir aber versuchen Revanche zu nehmen, denn dann muss man im Mannschaftspokal wieder gegen Ersingen antreten. Hoffentlich dann mit mehr Erfolg

 

2.Verbandsrunde gegen Ersingen 2

Am nächsten Spieltag gastieren unsere Schachfreunde aus Ersingen bei uns.

Letzte Saison verloren wir recht deutlich mit 2,5 zu 5,5

Mal schauen was dies Jahr möglich ist. Der Saisonauftakt war für beide Vereine positiv.

Ersingen konnte den ersten Mannschaftskampf sogar mit 7,5 zu 0,5 gewinnen

Wenn wir komplett antreten können, ist der Ausgang jedoch relativ offen und Spannung ist garantiert. Spielbeginn ist am 25. 10. Um 9 Uhr im Clubhaus des FC Ispringen.

Das Besondere an diesem Spieltag ist allerdings, dass man sich 14 Tage später schon wieder gegenübersteht. Dann im Mannschaftspokal und in Ersingen. Also kann jede Mannschaft das Ergebnis der Verbandsrunde drehen und Revanche nehmen.

 

Nächsten Termine

Bezirkseinzelpokal Vorrunde

09.10.15 19 Uhr Calw, Kaffeehaus, Poststraße2

10.10.15 14 Uhr Pforzheim, Turnhalle der Inselschule Untergeschoß, Altstädter Kirchweg

Verbandsrunde 2

25.10. Ispringen - Ersingen, Clubhaus Ispringen, 9 Uhr

Saisonstart gelungen!

Am ersten Spieltag konnten wir einen 5-3 Auswärtserfolg gegen die Schachfreunde aus Keltern erzielen.

Nach ruhigen Beginn einigte sich Herbert Augenstein in leicht besserer Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Frank Rüth musste dann leider seinem sehr starken Gegner die Hand zur Aufgabe reichen. Vlado Kliger machte dann den Ausgleich mit einer schönen Springergabel perfekt.

Ein Remis am Spitzenbrett durch Norbert Godel bedeutete das 2-2 nach der Hälfte der Partien. Als nächstes machte Mannschaftsführer Klaus Hochmuth einen sichere Sieg zum 3-2.

Die restlichen 3 Partien standen alle gut für uns und ein 6-2 wie im Vorjahr deutete sich an. Andreas Mönk patzte dann aber einzügig in besserer Stellung und musste seinem Gegner zum 3-3 gratulieren. Arnd Augenstein sicherte mit seinem Erfolg ersteinmal dass Mannschaftsremis mit dem 4. Punkt, bevor Frank Nagel den entscheidenden Sieg zum 5-3 Endstand einfuhr.

 

Saisonstart am Sonntag

In der letzten Saison am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Keltern den Klassenerhalt geschafft, geht es am Sonntag auch wieder nach Keltern zum Auftakt der neuen Saison.

Vom Kader her mit kaum Änderungen müssen wir diesmal versuchen gleich vom 1. Spieltag an die zuletzt ansteigende Formkurve fortzusetzen um nicht gleich wieder in den Abstiegskampf zu geraten.

Spielbeginn ist Sonntag um 9 Uhr in Keltern, Rathaus Ellmendingen

 

 

Spieltermine 2015/16

Datum

Heim

Gast

 

 

 

27.09.2015

Keltern 2

Ispringen

25.10.2015

Ispringen

Ersingen 2

22.11.2015

Pforzheim 4

Ispringen

13.12.2015

Ispringen

Ittersbach

24.01.2016

Eutingen

Ispringen

14.02.2016

Ispringen

Conweiler 3

06.03.2016

Calw 2

Ispringen

20.03.2016

Ispringen

Simmersfeld 2

17.04.2016

Illingen 2

Ispringen

 

Manschaftsaufstellung Saison 2015/16

Rang

Name, Vorname

DWZ

ELO

1

Witt, Andreas

1593

 

2

Godel, Norbert

1562

 

3

Moenk, Andreas

1633

1714

4

Schneider, Detlev

1733

 

5

Augenstein, Arnd

1471

 

6

Hochmuth, Klaus

1525

 

7

Kliger, Vlado

1529

 

8

Nagel, Frank

1340

 

9

Rüth, Frank

1144

 

10

Wolf, Harald

1232

 

11

Wüst, Roland

1602

 

12

Lutz, Wilhelm

1213

 

13

Augenstein, Herbert

1238

 

14

Servay, Jürgen

1064

 

15

Körner, Lars

 

 

16

Praus, Stefan

 

 

17

Hemminger, Siegfried

1163

 

 

Termine im Juli:


 

                07.Juli  Trainingsabend bei Vlado (Clubhaus Urlaub)

                19.Juli  Sommerturnier in Ersingen

 

SK Ispringen nun auch im Bezirksvorstand vertreten!

Auf der Bezirksversammlung am 20.Juni wurde unser Vorsitzender Andreas Mönk einstimmig zum neuen Bezirksspielleiter für alle Einzelturniere gewählt. (Bezirkseinzelmeisterschaft, Mannschaftspokal, Einzelpokal, Mannschaftsblitzmeisterschaft und Einzelblitz.

Hier die Termine der einzelnen Verbandsrunden für die Saison 2015/16:

27.09.2015

25.102015

22.11.2015

11.12.2015

24.01.2016

14.02.2016

06.03.2016

20.03.2016

17.04.2016

Zusätzlich kommen noch die Termine für den 4er Mannschaftspokal:

20.09.2015

08.11.2015

31.01.2016

21.02.2016

 

Rückblick auf die Badischen Amateur Meisterschaften in Wössingen

An diesem Turnier nahmen unser Vorsitzender Andreas Mönk und unser Jugendleiter Frank Rüth teil. Vor allem für Frank war das ein ganz neues Erlebnis, hatte er doch vorher noch nie an einem solchen Turnier über 4 Tage teilgenommen.

Andreas startete in der B-Klasse bis DWZ 1800 und Frank in der E-Klasse unter 1200. Frank mit seiner DWZ Zahl von 1184 war sogar an Nr. 1 gesetzt in seiner Klasse und konnte dies auch bis zur 4. Runde nachweisen. 2,5 Punkte standen auf seinem Scorezettel nach 3 Runden. Dann aber war es vorbei und er musste doch sehen, das so ein Turnier über 4 Tage nicht nur körperlich anstrengend ist mit 2 Partien pro Tag, sondern vor allem mental sehr streßig war. Runde 4 - 6 gab dann leider die große Rochade, heißt 0-0-0, sodaß er sich vor der letzten Runde leider doch nur noch im unteren Teil der Tabelle wiederfand.

In der letzten Runde zeigte Frank sich jedoch wieder erholt und konnte doch noch einen Sieg erringen und erreicht damit noch 50% Ausbeute und am Ende noch den 7ten Rang unter 20 Teilnehmern. Laut seiner eigenen Aussage hatte Ihm dies Turnier jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und man muss einfach sagen, das er für einen 70jährigen in seinem ersten großen Turnier eine tolle Leistung geboten hat!

Für Andreas war es ein Turnier unter dem Motto....Lasst mich bitte nicht Weiß spielen! In den Frührunden jeweils mit Weiß und den Nachmittagsrunden mit Schwarz waren nach 6 Runden 3 Punkte erspielt...mit Weiß alles verloren, mit Schwarz dann alles gewonnen. So war die Hoffnung das für die letzte Runde die Auslosung Schwarz erbringt.

Aber das Glück half nicht mit und es wurde wieder Weiß mit dem üblichen Ergebnis. Also nach 7 Runden nur 3 Punkte.

Nun heißt es für Andreas an seiner Weiß Eröffnung zu arbeiten, damit das nicht nochmal vorkommt... 0 Punkte aus 4 Partien als Weißer geht einfach nicht.

 

Alles in allem aber war es für Beide ein gelungenes Turnier und man freut sich schon auf die nächsten Herausforderungen!

 

 

 

 


 

       
Home | Aktuelles | Mannschaft/Tabelle | Schachaufgaben | Online spielen | Kontakt | Spiellokal/Anfahrt | Impressum |